Das nächste Thema

demenz 36 / 2018 | Thema: Kind sein

Kind sein: Das ist nicht unbedingt der erste Gedanke bei Demenz. Es gibt keine verlässlichen Zahlen.

Erhebungen verschiedener europäischer Länder zeigen: Ein bis zwei Prozent der bis 21-Jährigen sind pflegende Angehörige. Eines ihrer Schicksale: Sie werden übersehen. Auch, weil sie es selbst in ihren Peergroups verbergen, da diese Aufgabe und Rolle nicht in das Bild und Selbstbild von Jugendlichen passt.

 

Wir möchten diesen Jugendlichen und Kindern ein Forum bieten, sichtbar zu sein. demenz.DAS MAGAZIN wäre nicht, was es ist, würden wir die Thematik des Kind-Seins nicht in seiner Breite in den Blick nehmen. Wir werden darüber berichten, was es bedeutet, auch als Erwachsene durch die Begleitung der Eltern, das eigene Kind-Sein zu verlieren.

 

Welche Erfahrungen machen Familien, wenn nicht die Eltern, sondern das Kind eine Demenz entwickelt – sei es im Kindesalter oder als Erwachsener – und welche Dynamiken dies auf die familiäre Rollenkonstellation haben kann. Berichten werden wir auch, wie das Thema Demenz bereits Kindern nahegebracht werden kann. Und wir werden intergenerationelle Projekte vorstellen.

Erscheinungsdatum: 15.02.2018
  
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.demenz-magazin.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.