Demenz verstehen – mit Demenz gut leben

Der Titel sagt es bereits: demenz.Das Magazin ist ein Magazin - und keine Fachzeitschrift für spezialisierte Gruppen. Das, was man Demenz nennt, ist vor allem auch ein soziales und ein gesellschaftliches Phänomen. Folglich wendet sich demenz.Das Magazin auch an alle, die mit diesem Phänomen direkt oder indirekt zu tun haben:

  • an familiär, bürgerschaftlich oder beruflich tätige Begleiter/innen von Menschen mit Demenz
  • an Personen, die politische und fachliche Verantwortung in der Kommune tragen
  • an interessierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger
  • und schließlich an Menschen mit Demenz selbst!

Sie alle kommen in demenz.Das Magazin zu Wort. In Form von Reportagen, Interviews, Hintergrundartikeln und Erfahrungsberichten.

demenz.Das Magazin
will dazu beitragen, dass alle Beteiligten mit ihren unterschiedlichen Perspektiven, Rollen und Aufgaben miteinander ins Gespräch kommen. Es fordert auf, über altbekannte Tellerränder und eingefahrene Denkweisen hinauszuschauen und einen lebendigen Diskurs über Wege zu einer 'demenzfreundlichen' und teilhabeorientierten Gesellschaft zu entfachen.

Dass Demenzbetroffene für sich selbst sprechen und sich in einen solchen Diskurs einbringen, ist unüblich und für viele Menschen auch unvorstellbar. Nicht aber für demenz.Das Magazin: Hier arbeiten Demenzbetroffene aktiv mit und hier haben sie kontinuierlich die Möglichkeit, sich in Form von Portraits, Berichten und Interviews zu artikulieren.

Aus seinem Grundverständnis als Magazin, das sich an viele Zielgruppen im deutschsprachigen Raum wendet, resultiert das Bemühen von demenz.Das Magazin um eine möglichst allgemeinverständliche Sprache.

demenz.Das Magazin
wird von Beginn an von einem Kompetenzteam begleitet und beraten. Die Mitglieder des Kompetenzteams bilden das gesellschaftliche Spektrum ab, an das sich das Magazin wendet. Hier wirken Therapeuten und Kommunalpolitiker, pflegende Angehörige und Gewerbetreibende, Kulturschaffende und Demenzbetroffene aus dem deutschsprachigen Raum, aber auch aus anderen Ländern mit.

demenz.Das Magazin

  • beleuchtet relevante Themen rund um das Phänomen Demenz aus unterschiedlichen Perspektiven
  • liefert Hintergrundwissen
  • gibt Hilfen für die Praxis und
  • fördert den Diskurs zwischen allen Beteiligten.


Als Leseprobe bieten wir Ihnen hier sowohl eine Ausgabe demenz.Das Magazin als auch eines unserer Jahreshefte:

demenz.Das Magazin Einzelheft 4 / 2010
demenz.Das Magazin Jahresheft 4

  
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.demenz-magazin.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.